USV-Anlagen von Legrand

Eislingen, 21.12.2010



Die Firma Lehmann GmbH hat ihr Portfolio als Komplettanbieter für Serverraum und Rechenzentrums-Infrastruktur um die hochwertigen und höchst effizienten USV-Anlagen von Legrad erweitert. Die USV-Geräte zeichnen sich besonders durch einen hohen Wirkungsgrad und beste Energieeffizienz aus. Der modulare Aufbau und die Skalierbarkeit der Systeme sind ein weiteres positives Merkmal mit hohem Kundennutzen.

Die dreiphasigen USV-Lösungen der Serie TRIMOD ab 8kVA und ARCHIMOD ab 20kVA arbeiten nach dem ONLINE DAUERWANDLER PRINZIP (VFI), bei dem die Last permanent und unterbrechungsfrei mit sauberer Sinusspannung versorgt wird. Aufgebaut in MODULARTECHNIK mit wahlweise 2.7, 3.4 oder 5kVA Modulen (TRIMOD) bzw. 6.7kVA Modulen (ARCHIMOD) kann eine N+X Redundanz auch zu einem späteren Zeitpunkt bis zu 60kVA (TRIMOD) bzw. 120kVA (ARCHIMOD) jederzeit erreicht werden.

Die einphasigen USV-Serien DAKER und MEGALINE - in Line Interactive- und Doppelwandler-Technologie von 600VA bis 10kVA - richten sich an Unternehmen, die PC-, Abteilungs- und Workgroupserver, TK-Anlagen, Industriegeräte, elektromedizinische Ausrüstung, Sicherheitssysteme für kleine Computernetzwerke und automatisierte Geräte vor Stromversorgungsproblemen und Stromausfällen schützen möchten. Mit der MEGALINE sogar REDUNDANT und MODULAR.

Auf der Lehmann-Homepage steht ein sehr hilfreicher Trimod- und Archimod-Konfigurator zur Verfügung, so dass Kunden und Interessenten eine Vorab-Konfiguration selbst zusammen stellen können.

Service und kompetenter Support stehen - wie immer bei Lehmann - auch bei den neuen USVs an oberster Stelle.

Weiterführende Informationen auf Lehmanns Microsite
www.usv-modular.de
und auf
http://www.lehmann-it.de/de/usv-modular.html

[schließen und zurück zu Lehmann]